Rückfahrkamera für die Mercedes Benz C-KlasseEine Rückfahrkamera ist eine gute Sache, weil sie das Risiko von Unfällen beim Einparken und sonstigen Rangieren erheblich reduziert. Bietet ein Mercedes Benz der C-Klasse diese Technik nicht serienmäßig, können Funk Rückfahrsysteme genau wie ein Navigationssystem auch nachgerüstet werden.

Zuerst muss dafür die Innenverkleidung der Kofferraumklappe abgenommen werden. Hier ist Vorsicht geboten, denn die Clips brechen schnell. Danach wird die Schiene mit der Beleuchtung für das Kennzeichen abgenommen. Mercedes Benz erweist sich hier als vorbildlich und hat die nutzbaren Öffnungen bereits vorgestanzt. Nachdem die Kabel durch die Öffnung geführt wurden, kann die Rückfahrkamera einfach eingeschoben werden. Das Problem liegt darin, dass die Kabel für die Parksensoren durch den Dachhimmel geführt werden müssen. Sie sollten verklebt werden, damit sie während der Fahrt keine Geräusche verursachen. Die Stromversorgung für die Funk Rückfahrsysteme kann am Sicherungskasten hergestellt werden.

Die weiteren Montagearbeiten am Armaturenbrett

Mit einem kleinen Haken lässt sich die Gebläseeinheit aus dem Armaturenbrett ziehen. Die Comand-Einheit ist mit zwei Schrauben und einer Arretierung befestigt. Auch diese müssen gelöst werden. Nachdem die Kabel von hinten an den Radioschacht herangeführt wurden, kann der Stecker der Parksensoren mit der Comand-Einheit verbunden werden. Sämtliche benötigten Bauteile sowie Kabel und Stecker sind im Lieferumfang der Rückfahrkamera für die Mercedes Benz C-Klasse mit enthalten. Als Werkzeuge werden lediglich Schraubendreher, ein kleiner Haken, Klebepads und eine Feile benötigt.

Die Vorgehensweise bei der Montage von Parksensoren

Der Einbau der vorderen Parksensoren gestaltet sich etwas schwieriger, da dafür Löcher in die Stoßfänger gebohrt werden müssen. Die mitgelieferten Halterungen werden von innen auf den Stoßfänger geklebt. Die eigentlichen Sensoren lassen sich einfach in die Halterungen einklicken. Auch am Heck muss für die Montage der Parksensoren der Stoßfänger demontiert werden, um sie in die Blende verbauen zu können. Etwas Geduld erfordert das Verlegen der Kabel. Für die Abstandsanzeigen sind bei der Mercedes Benz C-Klasse bereits Aussparungen vorbereitet.

Autor: LUIS GmbH