Völlig neue Perspektive – Rundumsicht mit System zum Nachrüsten.
360 Grad: der neue Blickwinkel beim Fahren.
Safety first: 360-Grad-Panorama für Autofahrer.
Neues System zum Nachrüsten garantiert Rundumsicht.
Neues Rundum-Sicherheitspaket überblickt alles.

Moderne Fahrzeuge punkten u.a. mit höherer Crashsicherheit, Top-Werten bei der Aerodynamik und nicht zuletzt mit dem Design. Nur in einer Hinsicht verläuft die Entwicklung konträr: bei der Rundumsicht. Denn die hat sich laut eines aktuellen ADAC-Tests bei fast allen der 90 geprüften Modelle deutlich verschlechtert. Die Konsequenz: eine zunehmende Gefährdung, beim Abbiegen, Spurwechseln oder Einparken andere Fahrzeuge oder womöglich Fußgänger zu übersehen.

Die Lösung kommt von dem Spezialisten und Hersteller für Rückfahrkameras und Rückfahrsysteme: ein Video-Fahrassistenzsystem zum Nachrüsten mit 4 Kameras und Aufzeichnungsfunktion von der LUIS GmbH. Konzipiert für Pkw und Nutzfahrzeuge bis 5 Meter Länge gewährleistet dieses Rundumsicht-System jederzeit den vollständigen Überblick über das Verkehrsgeschehen. Anders ausgedrückt – Ihnen entgeht nichts.

Was sich um Ihr Fahrzeug herum abspielt erfassen 4 kleine Weitwinkelkameras, unauffällig montiert vorne im Kühlergrill, hinten an der Nummernschildbeleuchtung und seitlich an den Außenspiegelunterseiten. Eine kompakte Bauweise, das robuste, wetterfeste Gehäuse und eine Optik, die Tag und Nacht für kontrastreiche Bilder sorgt, kennzeichnen die hohe Produktqualität.

Das Herzstück des neuen Systems bildet der im Lieferumfang enthaltene Farb-TFT-Monitor auf Basis anspruchsvoller LUIS-Technologie, mit großem Display und extra entspiegelter Bildfläche. Die zeigt Ihnen ein frei wählbares Kamerabild und gleichzeitig eine 360 Grad Panorama-Aufnahme, mit deren Hilfe Sie die Fahrzeugumgebung aus der Vogelperspektive betrachten. Eine lückenlose Sichtweise, die nahezu alles erfasst. Über einen Schalter, dem sogenannten Trigger, oder die Fernbedienung können Sie obendrein problemlos zwischen den Kameraperspektiven wechseln.

Den innovativen Charakter des neuen LUIS Systems unterstreicht die Schaltbox, die für den Fahrer zu einem wichtigen und vor allem absolut glaubwürdigen Zeugen werden kann. Mit ihr lassen sich die Videobilder der 4 Kameras auf handelsüblichen SD-Speicherkarten dokumentieren und im Falle eines Falles als „elektronisches Beweismaterial“ nutzen. Diese Schaltbox zählt wie das Montagematerial und der Spezialbohrer für die seitlichen Spiegelkameras zum Lieferumfang.

Wie bei den LUIS Produkten üblich, zeichnen hochwertige Materialien und Komponenten das neue optische Rundum-Sicherheitssystem aus. Insbesondere die Kameras durchlaufen eine umfangreiche Testreihe, damit sie im Einsatz unter wechselhaften äußeren Einflüssen einen störungsfreien Betrieb sicher stellen. Geprüft werden u.a. Belastbarkeit, Temperaturtoleranz oder Wasserdichtigkeit. Das Ergebnis sind kompromisslose Qualitätsstandards, die souverän die internationalen Richtlinien und zusätzliche Vorgaben erfüllen – und auf die Sie weltweit 4 Jahre Vollgarantie erhalten.

Auch beim Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugt das LUIS Rundumsicht-System voll und ganz. Während ähnliche Systeme ohne Aufzeichnungsfunktion ab Werk mit Preisen ab 2.500 € zu Buche schlagen, erhalten Sie das LUIS Komplettset für 389,00 €.

Fazit: Das LUIS Rundumsicht-System schließt hinsichtlich der Sicherheit im Straßenverkehr eine entscheidende Lücke – und das zu einem rundum fairen Preis. Neben der neu gewonnenen Übersicht sticht besonders die Aufnahmefunktion hervor, die Sie in Zweifelsfällen heranziehen können.

LUIS Produkte erhalten Sie in Ihrer Fachwerkstatt, im Fachhandel, sowie unter www.luis.de (kostenfreie Beratung unter 0800 330 47 46).

Der Firmensitz der LUIS Technology GmbH ist Hamburg, unser Kunden- und Logistikzentrum in 22949 Ammersbek. Geschäftsführer des inhabergeführten Unternehmens sind Dr. Matthias Feistel, Martin Groschke und Dr. Moritz Kübel.

Download der freigegebenen Bilder.

 

 

LUIS NaviBox S9000 – Hochwertiges Navigations-System mit extra-großem Touchscreen

Navigationsgerät „LUIS NaviBox S9000“ besonders für Wohnmobile und Caravans geeignet / „Profi-Lösung“ mit großem 7-Zoll-Display / Ab sofort deutschlandweit erhältlich / Kompatibel mit Rückfahrkamera

Die Luis GmbH, Europas Hersteller von Video Rückfahrsystemen und Rückfahrkamera, bietet mit dem neuen Navigations-System „LUIS NaviBox S9000“ jetzt erstmals eine Lösung für Wohnmobile, Caravans, Transporter und Pkw an. Das Produkt punktet mit einem Höchstmaß an Information und Navigationskomfort sowie verschiedenen, sinnvollen Details. Fahrzeugbesitzer profitieren von einem großzügigen 7-Zoll-Touchscreen, diversen Multimedia-Funktionen und einem zuverlässigen GPS-Chip. Der Anschluss einer Rückfahrkamera ist dank des universellen Video-Eingangs jederzeit, auch von Fremdanbietern wie WAEKO, Camos,usw, möglich.

Das leistungsfähige Windows CE-Betriebssystem und die hohe Karten-Qualität des Anbieters Navteq bilden die solide Basis zuverlässiger, europaweiter Navigation. Wichtige Fahrzeugdaten wie Länge, Breite, Höhe, Gewicht und Anzahl der Achsen kann der Benutzer individuell eingeben. So werden bei der Routenberechnung für z. B. Wohnmobile die Durchfahrtshöhen bei Unterführungen, zu enge Straßen oder ein zu hohes Gesamtgewicht bei begrenzter Brückenbelastbarkeit berücksichtigt. Der vorinstallierte ADAC Camping- und Caravaning-Führer sowie der ADAC Stellplatz-Führer bieten umfangreiche Orientierungshilfen besonders für Camper.

Der zugehörige TMC-Empfänger ermöglicht das Umfahren von Verkehrsstaus und Behinderungen. Schließlich besitzt das Gerät einen Slot für TF-Speicherkarten, um E-Books, Filme, Fotos oder Musik wiederzugeben.

Alle auf dem Markt befindlichen LUIS Navigationslösungen sind mit der aktuellen Software „Luis Navigator 2.0“ ausgestattet. Erstklassiger Support ist Anbieter LUIS besonders wichtig: Kundenwünsche und Verbesserungsvorschläge zur Software sind ausdrücklich erwünscht. So kann der Endanwender Verbesserungen der Software aktiv mitgestalten. Im Gegenzug bekommen Kunden neuste Software-Updates kostenfrei zur Verfügung gestellt. Für das Kartenmaterial stellt LUIS ein Jahr kostenlose Aktualisierungen zur Verfügung. Auf alle Produkte gibt es eine großzügige Garantie von vier Jahren.

Download der freigegebenen Bilder.

 

Rückfahrsysteme nach Wunsch: LUIS startet Online-Konfigurator

  • Europas Hersteller für Rückfahrkameras und Rückfahrsysteme ermöglicht einfache und schnelle Zusammenstellung von Rückfahrsystemen im Online-Konfigurator
  • LUIS entwickelt und Produziert individuell auch für kleiner Anbieter

Ammersbek, 29. August 2011. Die LUIS Gruppe, Europas Hersteller für Rückfahrkameras und Rückfahrsysteme, bietet ab sofort einen neuartigen Online-Konfigurator für Rückfahrsysteme auf www.LUIS.de an. Ganz im Trend der so genannten „Mass Customization“ im Web 2.0 lässt sich mithilfe des neuen Rückfahrsystem-Konfigurators in wenigen Schritten ein auf die Kundenbedürfnisse zugeschnittenes Rückfahrsystem zusammenstellen. So wird die Auswahl des geeigneten Systems noch einfacher und eventuelle Fehlkäufe vermieden. Vorteil der LUIS Produkte, die 48 Monate Garantie haben: Das gut durchdachte LUIS Baukastensystem kann jederzeit mit Kameras von LUIS und Fremdanbietern kombiniert bzw. erweitert werden.
Der Rückfahrsystem-Konfigurator erfasst unterschiedliche Verbindungsarten wie z.B. Funk oder Kabelverbindung, deckt verschiedene Anwendungsgebiete wie Kleinfahrzeuge, Großfahrzeuge oder Profi-Einsatz ab und erfragt, ob ein Anhängeranschluss erwünscht ist oder nicht. Ganz gleich ob LKW, Baugerät, landwirtschaftliches Nutzfahrzeug oder Wohnmobil: Der Konfigurator von LUIS ist bei der Auswahl behilflich.
Die LUIS Gruppe entwickelt und vertreibt seit vielen Jahren Rückfahrkameras und Rückfahr-Videosysteme. Dabei agiert das Unternehmen nicht nur als Entwickler mit Direktverkauf, sondern bietet seinen Kunden auch individuelle Produktionen bereits in kleineren Stückzahlen an. Der OEM Geschäftszweig wurde seit 1999 ständig ausgebaut und erfüllt die strengen Richtlinien der europäischen Automobilindustrie. Service und Support rund um die Produkte liefert die LUIS Gruppe über die kostenfreie Hotline 0800 – 330 47 46 (Weltweit 0049 40 89 727-840), den Fachhandel, sowie durch Fachwerkstätten.

Über die LUIS Gruppe
Die LUIS Gruppe (http://www.luis.de) ist Europas Hersteller von Rückfahrkameras und Rückfahrsystemen. Das Angebotsportfolio reicht von der einfachen Rückfahrkamera für den Privat-PKW bis hin zum professionellen Video-Rückfahrsystem für Reisemobile, Nutzfahrzeuge oder landwirtschaftliche Fahrzeuge. LUIS entwickelt und fertigt ebenfalls für eine Vielzahl europäischer Label. Einmalig im Markt
ist die stets gewährte LUIS-Garantie von 48 Monaten. Die Rückfahrsysteme überzeugen darüber hinaus durch modernste Technik, Praxisnähe und hohe Qualität. Zur LUIS Gruppe zählt auch die LUIS Motors GmbH die sich mit der Entwicklung, der Produktion sowie dem Vertrieb von Elektroautos beschäftigt. Geschäftsführer der LUIS GmbH ist der Firmengründer Jan Luis.

Pressekontakt LUIS Gruppe
Mail: presse@luis.de
Telefon: 040/ 89 727- 84 0

Adresse
LUIS GmbH
Brennerkoppel 5
22949 Ammersbek

Download des freigegebenen Pressetextes und Bildes.

 

Einfach mehr Sicherheit: Funk-Rückfahrsystem LUIS T6 mit Nummernschildkamera
Ammersbek bei Hamburg, 22. März 2011. 94 Prozent aller Verkehrsunfälle in Deutschland haben nach Angaben der Deutsche Verkehrswacht mit menschlichem Versagen, Fehlverhalten oder Fehleinschätzung des jeweiligen Fahrzeugführers zurück. Daher wird intensiv an so genannten Fahrerassistenzsystemen geforscht, um die Zahl der schweren Unfälle insbesondere, aber auch die Zahl der Unfälle mit Blechschaden zu verringern. Zu den Fahrerassistenzsystemen, die das Ziel haben, dem Fahrer eine wirksame Erleichterung zu bieten, gehören Video-Rückfahrsysteme.
Die LUIS AG, Hersteller von Video-Rückfahrsystemen, hat jetzt mit dem LUIS T6 ein kompaktes und besonders leicht installierbares Video-Rückfahrsystem mit Nummernschildkamera auf den Markt gebracht. Das LUIS T6 bietet für eine UVP von 139 Euro eine sehr gute Sicht nach hinten und dient so als Einpark- und Rückfahrhilfe für kleinere Fahrzeuge wie z.B. Pkw und Kleintransporter. Die Montage der Rückfahrkamera am Nummernschild ist denkbar einfach, da kein Kabel zwischen Kamera und Monitor benötigt wird.
Ohne Kabelsalat überträgt die Kamera die Bilder auf den 3,5 Zoll-Monitor. Der Monitor hält neben einem hervorragenden Bild noch eine andere Überraschung bereit: Er ist mit einem USB-Anschluss ausgestattet und ermöglicht das Aufladen von Mobiltelefonen oder MP3-Playern. Besonders hohe Sicherheit bietet das LUIS T6 durch einen horizontalen Blickwinkel von 110° sowie dem vertikalen Blickwinkel von 80°. Zur Unterstützung bei Dunkelheit sorgen automatisch zuschaltende IR-LEDs für optimale Nachtsicht.
Die LUIS AG bietet neben den zahlreichen eigenen Marken des Rückfahrsystems auch die OEM-Herstellung für Großkunden mit eigenem Design an. Das LUIS T6 ist ab April im Fachhandel sowie im offiziellen LUIS Shop unter www.luis.de verfügbar. Die LUIS AG gewährt auf alle Produkte eine Gewährleistung von 48 Monaten.

Über LUIS AG
Die LUIS AG (http://www.luis.de) ist Europas Hersteller von Rückfahrkameras und Rückfahrsystemen. Das Angebotsportfolio reicht von der einfachen Rückfahrkamera für den Privat-PKW bis hin zum professionellen Video-Rückfahrsystem für Reisemobile, Nutzfahrzeuge oder landwirtschaftliche Fahrzeuge. Einmalig im Markt ist die stets gewährte LUIS-Garantie von 48 Monaten. Die Rückfahrsysteme überzeugen darüber hinaus durch modernste Technik, Praxisnähe und hohe Qualität. Die Rückfahrsysteme sind bundesweit im Fachhandel oder im Online-Shop unter http://shop.luis.de/ zu erwerben. Die LUIS AG bietet neben zahlreicher eigenen Marken des Rückfahrsystems auch die OEM-Herstellung für Großkunden mit eigenem Design an.
Die LUIS AG ist Teil der LUIS Gruppe, zu der auch die LUIS Motors GmbH zählt. Die LUIS Motors GmbH beschäftigt sich mit der Entwicklung, der Produktion sowie dem Vertrieb von Elektroautos und Elektrorollern. Vorstand der LUIS AG ist der Firmengründer Jan Luis.

Pressekontakt LUIS AG
Mail: presse@luis.de
Telefon: 040/ 8 97 27 84 26

Adresse
LUIS AG
Brennerkoppel 5
22949 Ammersbek

Download der freigegebenen Bilder und des Pressetextes.

 

Neuvorstellung LUIS R7-S2: Profi-Rückfahrsystem mit Shutter-Scheibenwischer
Ammersbek bei Hamburg, 24. Februar 2011. Die LUIS AG, Spezialist für die Herstellung von Video-Rückfahrsystemen jeglicher Art, hat mit dem LUIS R7-S2 ein neuartiges, hoch-professionelles Rückfahrsystem für Nutzfahrzeuge fast jeder Größenordnung vorgestellt. Absolutes Highlight: Der breite Erfassungswinkel des Doppelaugenkamera-Systems reicht von 150° im Nahbereich bis zu 53° für die Fernsicht auf den rückwärtigen Verkehr. Beide Kameras des Rückfahrsystems sind mit einem Sony CCD Super HADII Sensor ausgerüstet und sorgen für eine brillante und klare Bildwiedergabe.

Eine der beiden Kameras dient sogar dank eines cleveren Systems während der (Vorwärts-)Fahrt als Ersatz für den Mittelspiegel im LKW. Die Kamera, die beim Vorwärtsfahren den rückwärtigen Verkehr beobachtet, blickt bei geschlossener Schutzklappe (Shutter) lediglich durch eine kleine, hervorragend geschützte Öffnung hindurch. Sobald der Rückwärtsgang eingelegt wird, geht der Shutter auf und die Kameras werden mit dem integrierten Scheibenwischer gereinigt. Nun herrscht mit der zweiten Kamera beste Sicht auf das, was direkt hinter dem Fahrzeug beim Rückwärtsfahren gesehen werden muss. Die Kameras sind dank des eingebauten Scheibenwischers immer und automatisch sauber, müssen nicht regelmäßig von Verschmutzungen und Verunreinigungen befreit werden.

Spezielle Infrarot-Dioden helfen, dass die Kamera auch nachts oder im Morgengrauen sicher eingesetzt werden kann. Das LUIS R7-S2 wird zusammen mit einem ultraflachen Farb-TFT-Monitor geliefert. Auch dieser weist eine Besonderheit auf: Der Monitor verfügt über eine Lichtleiste, die die Knöpfe zur Bedienung bei einbrechender Dunkelheit blau beleuchtet. LUIS R7-S2 hat eine Herstellergarantie von 48 Monaten. Die unverbindliche Preisempfehlung beläuft sich auf 699 Euro.

Über LUIS AG
Die LUIS AG (http://www.luis.de) ist Europas größter Hersteller von Rückfahrkameras und Rückfahrsystemen für ganz unterschiedliche Einsatzzwecke. Das Angebotsportfolio reicht von der einfachen Rückfahrkamera für den Privat-PKW bis hin zum professionellen Video-Rückfahrsystem für Reisemobile, Nutzfahrzeuge oder landwirtschaftliche Fahrzeuge. Einmalig im Markt ist die stets gewährte LUIS-Garantie von 48 Monaten. Die Rückfahrsysteme überzeugen darüber hinaus durch modernste Technik, Praxisnähe und hohe Qualität. Die Rückfahrsysteme werden vorwiegend im Direktvertrieb über den Online-Shop (http://shop.luis.de/) vertrieben.
Die LUIS AG ist Teil der LUIS Gruppe, zu der auch die LUIS Motors GmbH zählt. Die LUIS Motors GmbH beschäftigt sich mit der Entwicklung, der Produktion sowie dem Vertrieb von Elektroautos und Elektrorollern. Vorstand der LUIS AG ist der Firmengründer Jan Luis.
Pressekontakt LUIS Motors GmbH
Mail: presse@luis.de
Telefon: 040/ 8 97 27 84 26

Adresse
LUIS Motors GmbH
Brennerkoppel 5
22949 Ammersbek

Download der freigegebenen Bilder des LUIS R7-S2 und des Pressetextes.

 

Elektroauto aus Deutschland: LUIS 4U green ab sofort zu kaufen

  • Elektroauto bietet Eleganz und Sicherheit, gepaart mit Umweltfreundlichkeit
  • City-SUV ab 39.900 Euro erhältlich
  • Kauf über ausgewählte Händler und LUIS ServiceCenter möglich

Ammersbek bei Hamburg, 25. Oktober 2010. Die LUIS Motors GmbH, Pionier für Elektromobilität aus Deutschland, hat heute den offiziellen Verkaufsstart ihres im Juli angekündigten Elektroautos LUIS 4U green bekannt gegeben. „Während andere vor allem reden, handeln wir“, kommentierte Geschäftsführer Jan Luis. Aufgrund seiner sportlich-umweltfreundlichen Fahreigenschaften ist der kompakte, 3,97 Meter lange City-SUV aus Deutschland für ganz unterschiedliche Anwendungsszenarien geeignet: Ganz gleich ob als effizientes Handwerker-Fahrzeug, alltagstaugliche Familien-Kutsche oder als Prestige- und Imageträger für Firmenflotten – der LUIS 4U green macht mit seiner maximalen Motor-Leistung von 54 kW und dem Drehmoment von 220 Nm stets eine gute und sportliche Figur. Zu kaufen ist das Elektroauto sowohl über ausgewählte LUIS-Händler als auch direkt über das LUIS ServiceCenter zu einem Preis ab 39.900 Euro.
Mit vier vollwertigen Sitzen und gleichzeitigem Kofferraumvolumen von 454 Litern oder einem Kofferraumvolumen von 1.158 Litern bei umgeklappten Sitzen ist der LUIS 4U green ein Raumwunder. Das Elektroauto ist mit sicherer Lithium-Eisen-Phosphat-Akkutechnologie der modernsten Generation ausgestattet und weist eine Reichweite von mehr als 200 Kilometern auf. Je nach Modell hat der nahezu vollständig recycelbare Energiespeicher 25 oder 32 kWh (Sondermodell) Kapazität. Die Akkus, die im Boden des Elektroautos verbaut sind und somit den Kofferraum nicht verkleinern, müssen weder gekühlt noch geheizt werden und sind für bis zu 10.000 Ladevorgänge ohne Memory-Effekt ausgelegt.

Eleganz und Sicherheit vereint
Die elegante Form, der verchromte Kühlergrill und die Leichtmetallfelgen in Verbindung mit dem nahezu geräuschlosen Elektroantrieb des LUIS 4U green führen immer wieder zu erstaunten und neidischen Blicken von Passanten. Zur sicherheitsrelevanten Serienausstattung gehören neben den 15-Zoll-Ganzjahresreifen auch ABS, EBD, Airbag sowie die fünftürige Sicherheitsfahrgastzelle mit Seitenaufprallschutz, Sicherheitszone und elektrischem Sicherheitskonzept. Die Klimaanlage, die Heckscheibenheizung und einige weitere Ausstattungsmerkmale sind serienmäßig integriert. Die Komfort-Variante „Sondermodell 2010“ bietet weitere Extras wie beispielsweise den größeren Akku, Ledersitze, Car-PC, Navigationssystem und Video-Rückfahrkamera. Das Sondermodell 2010 kostet 49.900 Euro.

Schnellladung in 20 Minuten
Der LUIS 4U green kann über Nacht an jeder haushaltsüblichen Steckdose oder beispielsweise über die LUIS Schnellladestation (400 Volt, 64 Ampere) in nur 20 Minuten aufgeladen werden. Die aktuelle Lieferzeit beträgt – marktübliche – 16 Wochen. Das Elektroauto ist in sieben Farben erhältlich – Pure White, Crystal Silver, Light Black, Bright Black, Pure Red, Light Blue, Dark Blue. Weitere Informationen gibt es unter http://4u.luis.de

Statement von Geschäftsführer Jan Luis
„Wir von LUIS sind sehr stolz, den LUIS 4U green offiziell auf den Markt bringen zu können. Unsere Ingenieure und Mitarbeiter in Ammersbek und Shanghai haben in der Entwicklung des Fahrzeugs exzellente Arbeit geleistet. Sowohl die Resonanz einiger Kunden, die das Elektroauto bereits erhalten haben oder Probefahrten machen als auch das Urteil der Medien bestärkt uns darin, den durchaus manchmal steinigen Weg als Pionier für Elektromobilität weiter zu beschreiten.“

Details zum LUIS 4U green

  • Länge/Breite/Höhe (mm) 3970/ 1570/ 1733
  • Radabstand (mm) 2420
  • Zul. Gesamtgewicht (kg) 1830 – Vorne 860/ Hinten 970
  • Wendekreis (m) 6,90
  • Gepäckraum (Liter) 454
  • Umgelegte Sitze (Liter) 1158
  • Bodenfreiheit (mm) 190
  • Höchstgeschwindigkeit (km/h) 90-120
  • Max. Reichweite (km) > 200
  • Max. Motor-Leistung (kW) 54
  • Batterie (Lithium-Eisen-Phosphat, kWh) 25
  • Klimaanlage
  • Radio/CD
  • Leichtmetallfelgen
  • 15 Zoll Offroad Ganzjahresreifen

Zusätzliche Ausstattung Sondermodell 2010

  • 32 kWh Akku-Kapazität
  • Digitale Instrumentenanzeige
  • Funk-Zentralverriegelung
  • Lederausstattung
  • Navigationssystem Europa
  • Car-PC (Windows)
  • Bluetooth-Freisprechanlage
  • Video-Rückfahrsystem

Über LUIS Motors GmbH
Die LUIS Motors GmbH (http://www.luis.de) macht Elektromobilität erstmalig für ein breites Publikum erlebbar. Das Unternehmen vertreibt den LUIS 4U green (http://4u.luis.de), eines der ersten Elektroautos auf dem deutschen Markt. Mit dem Aufbau eines bundesweiten Netzes von Service-Centern hat das Unternehmen begonnen. Bis 2013 sind neben dem schon bestehenden Service-Center in Ammersbek bei Hamburg weitere sechs in Arbeit. Alle Service-Center bestehen aus einem Servicepoint, einer Werkstatt für LUIS-Elektroautos und halten alle relevanten Ersatzteile bereit. Geschäftsführer der LUIS Motors GmbH ist der Unternehmer Jan Luis.

Pressekontakt LUIS Motors GmbH
Mail: presse@luis.de
Telefon: 040/ 8 97 27 84 26

Adresse
LUIS Motors GmbH
Brennerkoppel 5
22949 Ammersbek

Download der freigegebenen Bilder Paket 1, Paket 2, Paket 3, Paket 4, Paket 5, des Film-Rohmaterials und des Pressetextes.

 

Start der Autovermietung: Green Capital Hamburg umweltfreundlich mit dem Elektroauto erkunden

  • Ausleihe des LUIS 4U green im Service-Center Hamburg möglich
  • Navigationssystem mit ausgewählten Sightseeing-Punkten unterstützt Touristen und Shopper

Ammersbek bei Hamburg, 21. Oktober 2010. Ein Besuch Hamburgs ist immer ein Erlebnis – jetzt sorgt die Ammersbeker LUIS-Gruppe dafür, dass dieses Erlebnis auch mit dem Auto umweltfreundlich genossen werden kann. Der Pionier in Sachen Elektromobilität bietet eines der ersten vollwertigen Elektroautos auf dem deutschen Markt, den LUIS 4U green, ab sofort zur Vermietung für einen Tag, ein Wochenende oder längere Zeiträume an. Für Touristen oder Ein-Tages-Shopper eine ideale Möglichkeit, um unvergessliche Momente in der Green Capital 2011 Hamburg zu erleben. Ab sofort kann das Elektroauto LUIS 4U green beim LUIS-Händler oder direkt über das Hamburger LUIS ServiceCenter gemietet werden. Das sportlich-elegante Elektroauto ist zu einem Preis ab 39.900 Euro zu haben.
Besonderer Vorteil: Der geräumige LUIS 4U green mit ca. 200 Kilometer Reichweite bietet Platz für bis zu vier Personen und zusätzlich ein Kofferraumvolumen von 454 Litern. So lassen sich selbst die Einkäufe ausgiebiger Hamburger Shopping-Touren perfekt verstauen. Außerdem hilft das integrierte Navigationssystem bei der Orientierung im Großstadt-Dschungel: Ausgewählte Standorte in der Hansestadt sind dort gekennzeichnet. Für die Unterstützung beim Einparken bietet der LUIS 4U green ein Video-Rückfahrsystem und damit zusätzliche Sicherheit, keine Schrammen in das Auto zu machen.
Das Elektroauto mit seiner sofort verfügbaren Leistung von 54 kW sorgt für eine elektroautotypische, sportliche Fahrweise in der Stadt und damit ein ganz besonderes Fahrerlebnis. Am Hamburger ServiceCenter in Ammersbek, wo der LUIS 4U green ausschließlich mit Strom aus regenerativen Energien aufgeladen wird, kann das Fahrzeug beispielsweise für 159 Euro über’s Wochenende ausgeliehen werden. An- und Abtransporte zu Hotels, Messen, oder anderen Veranstaltungen sind gegen Aufpreis ebenfalls möglich.

Über LUIS Motors GmbH
Die LUIS Motors GmbH (http://www.luis.de) macht Elektromobilität erstmalig für ein breites Publikum erlebbar. Das Unternehmen vertreibt den LUIS 4U green (http://4u.luis.de), eines der ersten Elektroautos auf dem deutschen Markt. Mit dem Aufbau eines bundesweiten Netzes von Service-Centern hat das Unternehmen begonnen. Bis 2013 sind neben dem schon bestehenden Service-Center in Ammersbek bei Hamburg weitere sechs in Arbeit. Alle Service-Center bestehen aus einem Servicepoint, einer Werkstatt für LUIS-Elektroautos und halten alle relevanten Ersatzteile bereit. Geschäftsführer der LUIS Motors GmbH ist der Unternehmer Jan Luis.

Pressekontakt LUIS Motors GmbH
Mail: presse@luis.de
Telefon: 040/ 8 97 27 84 26

Adresse
LUIS Motors GmbH
Brennerkoppel 5
22949 Ammersbek

Download der freigegebenen Bilder und des Pressetextes.

 

Sicherheit im Straßenverkehr
Unfallrisiko clever verringern
LM. Wenn im herbstlichen Deutschland die Tage kürzer werden und die Sommerferien vorbei sind, steigt beispielsweise an Grundschulen die Unfallgefahr deutlich an. Dunkelheit und damit verbundene schlechte Sicht im Rückspiegel führen immer wieder zu gefährlichen Situationen. Moderne Video-Rückfahrsysteme helfen, Rücksicht zu nehmen – und vor allem: Den Durchblick beim Rückwärtsfahren zu behalten.

Immer wieder liest man in der Zeitung von Unfällen mit Kindern vor Schulen und Kindergärten. Häufiger Auslöser: Unachtsames Rückwärtsfahren und schlechte Sicht bei immer wieder ungewohnten Witterungsverhältnissen, sobald der Herbst anbricht.
Kleine technische Helfer wie die Video-Rückfahrsysteme der Firma LUIS aus Ammersbek schaffen Abhilfe. Denn mittlerweile gibt es moderne Systeme, die sich für fast jeden Fahrzeugtyp eignen und den Fahrer vor allem in der morgendlichen Herbst-Dunkelheit gut unterstützen.
Das LUIS RV-8 Rückfahrsystem beispielsweise, speziell für Kleintransporter. verfügt über 9 Infrarot-Hochleistungs-LED, um volle Sicht bei Dunkelheit zu gewährleisten. Der Erfassungswinkel von 120 Grad schaffen Sicherheit zum günstigen Preis. Vorteil: Das Rückfahrsystem kann auch mit dem bereits im Fahrzeug eingebauten Monitor des stationären Navigationssystems gekoppelt werden.
Für viele andere Fahrzeugtypen, insbesondere Kombis, eignen sich als Rückfahr- und Einparkhilfe auch andere Systeme: So etwa das LUIS T5-Funk-Rückfahrsystem, das über eine Kamera verfügt, die direkt in die Nummernschildhalterung integriert werden kann. Vom Nummernschild werden dann die Bilder per Funk auf den ebenfalls im Paket enthaltenen Monitor übertragen. Gefährliche Situationen beim Rücksetzen lassen sich so ausschließen. Wichtig im Herbst: Automatische LEDs garantieren auch bei Dunkelheit optimale Sicht.

Download der freigegebenen Bilder und des Pressetextes.

Elektromobilität hautnah erleben: Siemens-Informationsstand zog zahlreiche Besucher an

  • Partner LUIS Motors GmbH präsentierte das Elektroauto LUIS 4U green
  • Siemens zeigte sein Elektroladesystem Sitraffic Epos
  • Auslieferung des LUIS 4U green an Gewerbekunden hat begonnen

Hamburg, 27. September 2010. Während der gestern zu Ende gegangenen 2. Hamburger Klimawoche wurde Elektromobilität erlebbar und greifbar. So zeigte Siemens auf seinem Informationsstand gemeinsam mit der LUIS Motors GmbH, welche Eigenschaften ein Elektroauto hat, wie es sich fährt und wie einfach das Aufladen funktioniert. Siemens präsentierte eines seiner neuartigen Elektroladesysteme Sitraffic Epos und versorgte damit den Elektro-Pionier LUIS 4U green direkt am Stand mit Strom. „Unser Elektroauto war fast durchgängig von Familien und anderen Besuchern umringt, so dass es manchmal kaum möglich war, zu Testfahrten aufzubrechen“, berichtete LUIS-Geschäftsführer Jan Luis.
Zwar stand die Hamburger Klimawoche unter dem Motto „Wie leben wir im Jahr 2050?“ – die nahezu grenzenlose Begeisterung rund um Elektromobilität zeigte jedoch, dass das Elektroauto bereits jetzt in Deutschland verfügbar und ökonomisch wie ökologisch sinnvoll einsetzbar ist. Bei der Hamburger Großveranstaltung zeigten Wissenschaftler, Behörden und Unternehmen, wie sich der Klimawandel entwickelt und wie wir uns in den kommenden Jahrzehnten darauf einstellen müssen. Insbesondere für Schulklassen und Familien gab es viele Angebote, die schon den Kleinsten die wichtigsten Zukunftsthemen näher brachten.
Das Elektroauto der LUIS Motors GmbH, der LUIS 4U green, ist mit einer Reichweite von mehr als 200 Kilometern als „Sondermodell 2010“ seit Ende Juli vorbestellbar. Einige Firmenkunden – wie der Industriekonzern Siemens – erhielten bereits erste Fahrzeuge.

Über LUIS Motors GmbH
Die LUIS Motors GmbH (http://www.luis.de) macht Elektromobilität erstmalig für ein breites Publikum erlebbar. Das Unternehmen vertreibt den LUIS 4U green (http://4u.luis.de), eines der ersten Elektroautos auf dem deutschen Markt. Mit dem Aufbau eines bundesweiten Netzes von Service-Centern hat das Unternehmen begonnen. Bis 2013 sind neben dem schon bestehenden Service-Center in Ammersbek bei Hamburg weitere sechs in Arbeit. Alle Service-Center bestehen aus einem Servicepoint, einer Werkstatt für LUIS-Elektroautos und halten alle relevanten Ersatzteile bereit. Geschäftsführer der LUIS Motors GmbH ist der Unternehmer Jan Luis.

Pressekontakt LUIS Motors GmbH
Mail: presse@luis.de
Telefon: 040/ 8 97 27 84 26

Adresse
LUIS Motors GmbH
Brennerkoppel 5
22949 Ammersbek

Download der freigegebene Bilder und des Filmmaterials & Rohmaterials in HD (500 MB).

 

Reservierung des Elektroautos LUIS 4U green ab sofort möglich

  • LUIS Motors GmbH bringt eines der ersten vollwertigen Elektroautos auf den deutschen Markt
  • LUIS 4U green „Sondermodell 2010“ kostet 49.900 Euro/ Reichweite mehr als 200 Kilometer / Ausgeprägte Komfort- und Sicherheitsausstattung

Ammersbek bei Hamburg, 28. Juli 2010. Das Elektroauto LUIS 4U green kann als „Sondermodell 2010“ ab sofort vorbestellt werden. Das teilte die in Ammersbek bei Hamburg ansässige LUIS Motors GmbH heute mit. Interessenten können das Elektroauto unverbindlich unter http://www.luis.de reservieren, sich weiter über eines der ersten vollwertigen Elektroautos auf deutschen Straßen informieren und sich einen günstigen Liefertermin sichern. Der 3,97 Meter lange, robuste LUIS 4U green kostet 49.900 Euro und ist dank seiner Reichweite von mehr als 200 Kilometern das ideale Elektroauto für viele Anwendungsbereiche: So etwa für Car-Sharing, Gewerbetreibende, Firmenflotten oder im öffentlichen Sektor für Städte, Kommunen oder Tourismuseinrichtungen.
Das „Sondermodell 2010“ des LUIS 4U green verfügt neben dem wartungsfreien Hochleistungs-Akku (Lithium-Eisen-Phosphat, 32 kWh) über eine umfangreiche Sonderausstattung (z.B. Lederausstattung, CarPC, Navigationssystem, Klimaanlage, Rückfahrkamera) und ein großes Sicherheitspaket (ABS, EBD, Sicherheitsfahrgastzelle, elektronische Sicherheitssysteme). Die Akkus der neuesten Generation benötigen weder Kühlung noch Heizung und sind damit insbesondere in Unfallsituationen absolut sicher. Ein Memory-Effekt tritt nicht ein. Der LUIS DirektDrive Elektromotor bringt eine maximale Leistung von 27 kW, das Drehmoment von 220 Nm ist – typisch für ein Elektroauto – sofort nach dem Starten verfügbar. Dies verleiht dem LUIS 4U green ein sportlich-komfortables Fahrerlebnis.

Der LUIS 4U green wird in Zusammenarbeit mit einem chinesischen Joint-Venture-Partner in der Nähe von Shanghai produziert und in der Elektroversion europaweit vertrieben. Der offizielle Verkaufsstart für das Auto erfolgt in wenigen Wochen.

Statements von Jan Luis, Geschäftsführer der LUIS Motors GmbH:
„Das starke Kundeninteresse an unserem Sondermodell 2010 hat uns in den vergangenen Wochen überwältigt. Daher haben wir entschieden, zunächst dieses Sondermodell in größerer Stückzahl zu produzieren und ab sofort eine Reservierung zu ermöglichen“, so Jan Luis, Geschäftsführer der LUIS Motors GmbH.
„Der LUIS 4U green ist ein sportliches, vollwertiges Elektroauto, das den Beweis antritt, dass Elektromobilität auch und gerade in Deutschland möglich ist“, so Jan Luis weiter.

„Für Privatkunden oder Firmen, die über eine Lademöglichkeit – idealerweise mit Strom aus Erneuerbaren Energien – verfügen, ist der LUIS 4U green im Hinblick auf Wartung, Versicherung und Betriebskosten eine Investition, die sich nach kurzer Zeit amortisiert“, so der Unternehmer Jan Luis.

Über die LUIS Motors GmbH
Die LUIS Motors GmbH macht Elektromobilität erstmalig für ein breites Publikum erlebbar. Das Unternehmen vertreibt den LUIS 4U green, eines der ersten Elektroautos auf dem deutschen Markt. Mit dem Aufbau eines bundesweiten Netzes von Service-Centern hat das Unternehmen begonnen. Bis 2013 sind neben dem schon bestehenden Service-Center in Ammersbek bei Hamburg weitere sechs in Arbeit. Alle Service-Center bestehen aus einem Servicepoint, einer Werkstatt für LUIS-Elektroautos und halten alle relevanten Ersatzteile bereit. Geschäftsführer der LUIS Motors GmbH ist der Unternehmer Jan Luis.

Pressekontakt LUIS AG
Mail: presse@luis.de
Telefon: 040/ 8 97 27 84 26

Adresse
LUIS Motors GmbH
Brennerkoppel 5
22949 Ammersbek

Download der freigegebene Bilder & Bilder 2 & Pressemitteilung

Sicheres Einparken und Rangieren im Urlaub: Video-Rückfahrsysteme bieten Rundum-Sicherheit

  • Rückfahrkamera wird beim Video-Rückfahrsystem LUIS T5 in die KFZ-Kennzeichenhalterung integriert
  • Monitor im Cockpit zeigt Bilder und blendet Hilfslinien mit Entfernungsangaben ein
  • Video-Rückfahrsystem LUIS T5 ab sofort für weniger als 250 Euro erhältlich

Ammersbek bei Hamburg, 5. Juli 2010. Sommerzeit ist Urlaubszeit – auf das im Alltag benutzte Auto wird oft zugunsten eines größeren oder eines Wohnmobils verzichtet. Komplizierte Rangiervorgänge werden dann zur echten Mammut-Aufgabe: Wildes Winken und Gestikulieren einer Hilfsperson soll den Fahrer in die richtige Spur bringen. Doch es gibt günstige Abhilfe: Das kabellose Rückfahrsystem LUIS T5 von LUIS beispielsweise sorgt für einen maximalen Blickwinkel von 180 Grad und damit für hohen Komfort, größtmögliche Sicherheit und letztlich gefahrloses Rangieren.
Derartige Videorückfahrsysteme mit Rückfahrkamera helfen nicht nur bei großen, ungewohnten Fahrzeugen bei der Vorbeugung von Personen- und Sachschäden – sie sind auch ideal zur Nachrüstung für fast alle PKW-Modelle geeignet. Beim LUIS T5 ist die Rückfahrkamera in die Kfz-Kennzeichenhalterung integriert, die sich einfach anstelle der alten anbringen lässt. Zudem werden die Bilder per Funk auf den mitgelieferten Monitor, der im Cockpit platziert wird, übertragen. Ein Anschlusskabel quer durch das Fahrzeug ist überflüssig.

Ein Bildwinkel von maximal 180 Grad, durch den meist auch die Ecken der hinteren Stoßstange zu sehen sind, sorgt für Rundum-Sicherheit. Auf dem Monitor werden zudem Hilfslinien mit Entfernungsangaben eingeblendet. Bei Dunkelheit verschafft zusätzliches, nur für die Rückfahrkamera “sichtbares” Infrarot-Licht ein angenehm helles Bild, ohne dass jemand hinter dem Fahrzeug geblendet wird.

Das T5 Rückfahrsystem ist ab sofort für unter 250 Euro im Rückfahrkamera-Onlineshop von LUIS erhältlich. LUIS gewährt auf die reine Kamera-Lösung vier Jahre Garantie.

Über die LUIS AG
Die LUIS AG mit Sitz in Ammersbek bei Hamburg ist seit mehr als einem Jahrzehnt ein fest etablierter Zulieferer der Automobilbranche. Das Unternehmen entwickelt und vertreibt Videosysteme zur Rangierhilfe für Wohnmobile, Nutzfahrzeuge und fast alle PKW-Fabrikate. Dabei steht der Anspruch von modernster Technik, Praxisnähe und hoher Qualität immer im Zentrum des Unternehmens: Die in China und Deutschland in eigenen Werken gefertigten Lösungen der LUIS AG werden umfassenden Qualitätsprüfungen unterzogen und mit einer ungewöhnlich langen Garantiezeit von 4 Jahren ausgeliefert. Gründer und Vorstand der LUIS AG ist der Unternehmer Jan Luis.

Pressekontakt LUIS AG
Mail: presse@luis.de
Telefon: 040/ 8 97 27 84 26

Adresse
LUIS AG
Brennerkoppel 5
22949 Ammersbek

Download der freigegebene Bilder & Bilder 2 & Pressemitteilung

LUIS Motors GmbH eröffnet erstes Service-Center in Ammersbek bei Hamburg

Ammersbek bei Hamburg, 16. Juni 2010. Die Bundesregierung möchte Deutschland zu einem Leitmarkt für Elektromobilität machen: In zehn Jahren sollen eine Million Elektroautos lautlos und umweltschonend auf Deutschlands Straßen unterwegs sein. Um das zu verwirklichen, sind viele kleine Schritte notwendig – einen davon geht die LUIS Motors GmbH. Das neu gegründete Schwesterunternehmen der LUIS AG gab jetzt den Startschuss für den Aufbau eines bundesweiten Service-Netzes für Elektroautos: Das erste Service-Centers in Ammersbek bei Hamburg bietet seinen Besuchern ab sofort das Erlebnis Elektromobilität.
„Wir wollen den Menschen Elektromobilität live demonstrieren und mit Vorurteilen aufräumen“, so Jan Luis, Geschäftsführer der LUIS Motors GmbH. Man sei bereit, Pionierarbeit zu leisten, um Vertrauen in und Interesse für die junge Technologie zu wecken. Das Service-Center wird vollständig mit grüner, also aus regenerativen Quellen stammender Energie versorgt.
Dort wird die saubere und zukunftsorientierte Elektromobilität greif- und erfahrbar: Der LUIS 4U green, eines der ersten vollwertigen Elektroautos, kann jederzeit besichtigt oder nach Voranmeldung zur Probe gefahren werden. Dazu erhält jedes Service-Center einen Servicepoint zur Beratung und zum Verkauf, eine Werkstatt und ein Ersatzteillager für den LUIS 4U. Bereits vorhandene Elektroautos, Elektroroller oder Pedelecs können beim Besuch des Service-Centers kostenlos mit sauberem Strom aufgeladen werden.
Das Elektroauto LUIS 4U green wird seit Jahresbeginn an Partner und Unternehmen in ausgewählten Regionen verkauft – der offizielle Verkaufsstart
erfolgt noch im laufenden Jahr. Bis Ende 2013 werden Service-Center in Berlin, München, Köln, Stuttgart, Kassel und Dresden dazukommen.

Über LUIS Motors GmbH

Die LUIS Motors GmbH (http://www.luis.de) macht Elektromobilität erstmalig für ein breites Publikum erlebbar. Das Unternehmen vertreibt den LUIS 4U green (http://4u.luis.de), eines der ersten Elektroautos auf dem deutschen Markt. Mit dem Aufbau eines bundesweiten Netzes von Service-Centern hat das Unternehmen begonnen. Bis 2013 sind neben dem schon bestehenden Service-Center in Ammersbek bei Hamburg weitere sechs in Arbeit. Alle Service-Center bestehen aus einem Servicepoint, einer Werkstatt für LUIS-Elektroautos und halten alle relevanten Ersatzteile bereit. Geschäftsführer der LUIS Motors GmbH ist der Unternehmer Jan Luis.

Pressekontakt LUIS Motors GmbH
Mail: presse@luis.de
Telefon: 040/ 8 97 27 84 26
Adresse: LUIS Motors GmbH
Brennerkoppel 5
22949 Ammersbek

Download der freigegebene Bilder & Pressemitteilung

Bilder vom neuen LUIS 4U in HD

(Ahrensburg, den 29.01.2010) Bilder vom LUIS 4U finden Sie in sehr hoher Qualität hier (Größe ca. 140 MB).

BAG Förderung von Video Rückfahrsystemen

(Ahrensburg, den 11.1.2010) Die Antragsfrist läuft in Kürze ab: Staatliche Zuschüsse bis 100% für professionelle Video- Rückfahrsysteme möglich.
Auch 2010 können Transportunternehmen wieder von dem staatlichen “De-minimis”-Förderprogramm profitieren. Werden die Anträge bis 31. März 2010 eingereicht, lassen sich in diesem Jahr je schwerem Nutzfahrzeug nicht rückzahlbare Zuschüsse in Höhe von bis zu 3600.- Euro je Maßnahme abrufen. Für Halter von Lkw ab 12 t bietet sich damit einmal mehr eine günstige Gelegenheit, ihren Fuhrpark weitgehend kostenneutral mit modernen Sicherheitstechnologien wie etwa Video-Rückfahrsystemen auszurüsten und so kostenintensiven Unfällen vorzubeugen. Erfüllt das beantragende Unternehmen alle Fördervoraussetzungen und überschreitet nicht eine der Förderhöchstgrenzen, wird der Kaufpreis für solche Lösung vom Bundesamt für Güterverkehr (BAG) komplett erstattet.

Zu den förderfähigen Sicherheitstechnologien zählt auch das Video-Rückfahrsystem LUIS R7-S der LUIS AG, das speziell auf die hohen Anforderungen im Nutzfahrzeugbereich zugeschnitten wurde: Die Rückfahrkamera des Systems bietet nicht nur einen besonders großen Bildwinkel von 180°, sondern ist dank eines Aluminium-Druckguss-Gehäuses auch gemäß IP68 vor Schmutz und Wasser geschützt. Ebenso verfügt die Rückfahrkamera über eine automatische Abdeckung (elektronischer Shutter), eine Lotusbeschichtung als Schutz vor Verunreinigungen sowie eine Heizung für extrem kalte Witterungsbedingungen. Zwölf Infrarot-LEDs und die Infrarotfähigkeit der Kamera garantieren zudem maximale Sichtweite bei völliger Dunkelheit, ohne dass jemand hinter dem Fahrzeug geblendet wird.

Der ultraflache, lichtstarke Farbmonitor des LUIS R7-S bietet eine Bildschirmdiagonale von beachtlichen 7” (18 cm), eine aufwändig entspiegelte Oberfläche sowie die Möglichkeit, Abstandslinien mit Entfernungsangaben einzublenden. Das wiedergegebene Bild kann je nach Bedarf horizontal und vertikal gespiegelt werden. Videoquellen lassen sich schnell und einfach über einen AV-Anschluss an der Vorderseite des Monitors anschließen. Insgesamt stehen drei Videoeingänge zur Verfügung. Ebenso sind in den Monitor zwei Audioeingänge integriert sowie ein Kopfhörerausgang und ein Lautsprecher. Abgerundet wird die Profilösung von Luis durch eine Fernbedienung für den Monitor und ein 20 m langes, salzwasserfestes Anschlusskabel.

Über die Website www.LUIS.de lässt sich das LUIS R7-S nicht nur direkt beim Hersteller bestellen, sondern auch ein entsprechender Förderantrag abrufen. Weitere Informationen und eine ausführliche Beratung erhalten Sie bundesweit kostenfrei unter Tel 0800 330 47 46. Neben dem Antrag benötigt der BAG zudem einen Nachweis, welche förderfähigen Fahrzeuge zum 31. Oktober 2009 auf den Antragsteller zugelassen waren (zum Beispiel mittels Kopie der Zulassungsbescheinung). Detaillierte Infos zu dem De-minimis-Förderprogramm sind auf der Website des BAG (www.bag.bund.de) zu finden.

„LUIS free“ – Viersitziges deutsches Elektro-Auto
ab 9. September serienmäßig auf dem Markt

(Ahrensburg bei Hamburg, 24. August 2009) Während andere Hersteller ihre Elektro-PKW auf der IAA in Frankfurt vom 17. – 27. September vorstellen und nicht vor 2010 auf den Markt bringen, ist die LUIS AG aus Ahrensburg bei Hamburg schon vorausgefahren: Ab dem 9. September geht das Unternehmen mit einem serienmäßig gefertigten Elektro-Pkw für nur 12.000 € in der Basisversion auf den deutschen Markt. Das viersitzige Stadtauto namens „LUIS free“ wurde in Zusammenarbeit mit erfahrenen Automobilzulieferern und Fahrzeugbauern entwickelt. Es hat eine Reichweite von bis zu 200 Kilometern.

Der „Luis free“ ist mit der neuen patentierten Technologie DirektDrive ausgerüstet. Der leistungsstarke LUIS DirektDrive® 8,5Kw Elektromotor ist direkt oberhalb der Hinterachse angebracht und überträgt die Energie unmittelbar auf die Achse. Darüber hinaus wird Energie, wenn das Fahrzeug auf der Straße ohne Gas zu geben rollt, zurückgeführt.

Die Aufladung des „Luis free“ kann an jeder standardmäßigen 230 Volt-Steckdose zuhause über Nacht erfolgen und wird nach 100 bis 130 km empfohlen. Die Stromkosten für 100 Kilometer betragen etwa ein bis zwei Euro. Wer mit einer Solaranlage ausgerüstet ist, kann sein Auto in Zukunft sogar umsonst „tanken“.
Neben der Basisversion können die Kunden auch die Komfortversion für 15.000 Euro bestellen. Dafür gibt es zusätzlich einen Fahrspurassistenten, Video-Blackbox, Stop-and-Go-Assistent, Rückfahrwarner, Standheizung, Multimedia-Soundpaket inklusive iPod-Vorbereitung, Bluetooth-Freisprechanlage, Zentralverriegelung mit Fernbedienung, elektrische Spiegel und Fensterheber, Nebelscheinwerfer, Stoßfänger in Wagenfarbe, Alufelgen. Im Preis inbegriffen ist auf Wunsch auch eine Metallic-Lackierung in peppigen Farben (z.B. Energy Rot, Fresh Grün, Pinki Pink, Sun Gelb).

Der Verkauf erfolgt direkt über die LUIS AG (www.LUIS.de), die die Fahrzeuge an den gewünschten Ort ausliefert. Um trotz des Direktvertriebs Probefahrten zu ermöglichen, werden über Partner in fast allen deutschen Großstädten bis Jahresende Fahrzeuge zur Probefahrt bereitgestellt. Wer sich schon jetzt zu einer Probefahrt anmelden möchte, kann dies direkt telefonisch oder über die Website der Luis AG tun.

„Die Medienberichterstattung der vergangenen Tage hat gezeigt, dass alle Automobilhersteller mit E-Autos auf dem Sprung sind“, so Jan Luis, Vorstand der LUIS AG. „Und das angekündigte Förderpaket für E-Autos durch die Bundesregierung unterstreicht, dass wir vor einem umfassenden Technologiewandel in unserem Verkehrssystem stehen.“

Übrigens: In den ersten fünf Jahren fallen für den „Luis free“ keine Kfz-Steuern an. Zudem werden sich sehr niedrige Versicherungsbeiträge und die erheblich geringere Verschleiß- und Reparaturanfälligkeit von elektrischen Antriebssystemen positiv im Geldbeutel bemerkbar machen.

LUIS AG kündigt serienmäßigen Elektro-PKW für Deutschland an

Ahrensburg, 03. Juni 2009. Die LUIS AG aus Ahrensburg kündigt an, im September 2009 einen serienmäßig gefertigten Elektro-Pkw auf den deutschen Markt zu bringen. Das viersitzige Fahrzeug namens „LUIS free“ wurde in Zusammenarbeit mit renommierten Automobilzulieferern und Fahrzeugbauern entwickelt. Mit einer Spitzengeschwindigkeit von über 90 Kilometern pro Stunde und einer Reichweite von bis zu 200 Kilometern stellt er besonders in Städten eine umweltschonende Alternative zu herkömmlichen Kfz dar.

Der LUIS free wird in zwei Modellvarianten erhältlich sein. Für die Basisversion ist ein Preis von rund 12.000 Euro geplant, die Komfortversion soll rund 15.000 Euro kosten. Der Verkauf soll direkt über die LUIS AG erfolgen, die die Fahrzeuge an den gewünschten Ort ausliefern wird. Um trotz des Direktvertriebs Probefahrten zu ermöglichen, werden über Partner in fast allen deutschen Großstädten Fahrzeuge bereitgestellt.

Jan Luis weiter: „Auch bei den laufenden Kosten können Elektroautos gegenüber traditionellen Fahrzeugen punkten – nicht nur, weil Strom sehr viel billiger ist als Kraftstoff, sondern weil in den ersten fünf Jahren auch keine Kfz-Steuer anfällt. Zudem dürften sich sehr niedrige Versicherungsbeiträge und die erheblich geringere Verschleiß- und Reparaturanfälligkeit von elektrischen Antriebssystemen positiv im Geldbeutel bemerkbar machen.“

Selbstverständlich erfüllt der LUIS free alle modernen Sicherheitsstandards für Pkw. Umfassende Tests durch die LUIS AG stellen zudem ein hohes Qualitätsniveau sicher.

Die LUIS AG

Die LUIS AG aus Ahrensburg hat sich in den vergangenen zehn Jahren zu Europas größtem Hersteller von Videorückfahrsystemen für Fahrzeuge aller Art entwickelt. Mit dem Elektro-Pkw „LUIS free“ betritt das Unternehmen in Kürze ein neues, zukunftsweisendes Marktsegment. – Alle der zum Großteil in eigenen Werken gefertigten Produkte der LUIS AG werden umfassenden Qualitätsprüfungen unterzogen und mit einer vierjährigen Garantiezeit ausgeliefert. Die Werke des Unternehmens erfüllen alle Standards der europäischen Automobilindustrie. – Weitere Infos unter: www.luis.de

180 Grad im Blick: Neues, günstiges Videorückfahrsystem für hohe Ansprüche

Die Luis AG, Europas Hersteller von Videorückfahrsystemen (VRS), bietet mit dem Luis T5 eine innovative Nachrüstlösung an, die den Wünschen vieler Reisemobilbesitzer weit entgegenkommt. Zu den sinnvollen Details zählen ein extra-großer Kamerabildwinkel, modernste Infrarot-Technologie für helle Bilder auch bei Dunkelheit und eine vergleichsweise einfache Montage. Zugleich punktet das neue VRS mit 48 Monaten Garantie und einem Preis, der deutlich unter dem anderer vergleichbarer Systeme liegt.

Anders als die meisten handelsüblichen Heckkameras verfügt die Kamera des T5-Systems über einen Bildwinkel von 180 Grad. Dank des so erfassten, großen Ausschnitts sind meist auch die Ecken der hinteren Stoßstange zu sehen, was das Rangieren deutlich vereinfacht. Beim Abschätzen von Abständen hilft ein weiteres Merkmal: Beim Rückwärtssetzen werden auf dem Monitor Hilfslinien mit exakten Entfernungsangaben eingeblendet.
Das Problem der Ausleuchtung des hinteren Bereichs bei Dunkelheit hat Luis mithilfe von Infrarot-LEDs clever gelöst. Da ihr spezielles Licht nur für die Kamera sichtbar ist, erhält der Fahrer jederzeit ein angenehm helles Bild, ohne dass jemand hinter dem Fahrzeug geblendet wird. Aktiviert werden die LEDs – ebenso wie Kamera und Monitor – automatisch dann, wenn der Rückwärtsgang eingelegt wird.

Um die Montage so einfach wie möglich zu machen, ist die Heckkamera des T5-Systems in eine Kfz-Kennzeichenhalterung integriert. Dadurch müssen keine speziellen Befestigungslöcher gebohrt werden. Ein einfacher Austausch der alten Kennzeichenhalterung mit der des T5-Systems genügt. Die Übertragung der Bilder auf den Monitor erfolgt, je nach gewählter Modellvariante, per Funk oder Kabel.

Das komplette T5-System ist als Kabelversion über den Onlineshop „luis.de“ schon für 279 Euro zu haben. Die Funkvariante kostet dort nur 249 Euro. Wer bereits ein Navigationssystem mit Monitor und AV-Anschluss besitzt, muss sogar noch weniger investieren. Für ihn genügt ein reines T5-Kamera-Set, bei dem der vorhandene Bildschirm zur Anzeige genutzt wird. Wie auf alle seine Produkte gewährt Luis auch auf alle Elemente der T5-Reihe vier Jahre Garantie.

Über Video-Rückfahrsysteme (VRS)

VRS beseitigen den toten Winkel hinter einem Fahrzeug und reduzieren so das Unfallrisiko beim Rückwärtssetzen erheblich. Bei dieser Art von Lösung werden Bilder von einer Heckkamera aufgenommen und per Kabel oder Funk zu einem Monitor beim Fahrer übertragen werden. Dadurch weiß dieser auch ohne Hilfe Dritter, ob sich jemand hinter dem Fahrzeug aufhält oder wie groß der Abstand zu einem Hindernis ist. Sachschäden und Verletzungen lassen sich so leicht vermeiden. – VRS kommen bei unterschiedlichsten Fahrzeugarten zum Einsatz. Die Palette umfasst unter anderem Reisemobile, Pkw, Busse, Lkw, Land- und Baumaschinen, Rettungs-, Feuerwehr- und Kommunalfahrzeuge sowie Flurförderzeuge.

Rückwärtsfahren ohne Reue: Nachrüstbare Videolösung hilft, Unfälle zu vermeiden

Bei Wohnmobilen sind sie schon gang und gäbe: So genannte Videorückfahrsysteme (VRS), die per Kamera und Monitor den toten Winkel hinter dem Fahrzeug einsehbar machen. Die Luis AG, Europas Hersteller auf dem Gebiet, bietet mit dem Luis T5 nun eine innovative Lösung zur Nachrüstung von Pkw und Anhängern an. Der Clou hierbei: Die Heckkamera ist in eine Kfz-Kennzeichenhalterung integriert, die sich einfach anstelle der alten anbringen lässt. Zudem werden die Bilder per Funk auf den mitgelieferten Monitor übertragen. Ein Anschlusskabel quer durch das Fahrzeug wird dadurch überflüssig.

Die durchdachte Gestaltung des T5-Systems macht das Rangieren besonders einfach: Dank eines Kamerabildwinkels von 180° sind meist auch die Ecken der hinteren Stoßstange zu sehen, auf dem Monitor werden außerdem Hilfslinien mit exakten Entfernungsangaben eingeblendet. Bei Dunkelheit sorgt zusätzliches, nur für die Kamera „sichtbares“ Infrarotlicht für ein angenehm helles Bild, ohne dass jemand hinter dem Fahrzeug geblendet wird. Möglich machen dies spezielle Infrarot-LEDs.

Für die Lösung spricht auch der Preis, denn das gesamte T5-System kostet weniger als eine neue Stoßstange samt Einbau. Über den Onlineshop „luis.de“ ist es schon für weniger als 250 Euro zu haben. Autofahrer, die bereits ein Navigationssystem mit Monitor und AV-Anschluss besitzen, müssen sogar noch weniger investieren. Sie können ein reines T5-Kamera-Set wählen, bei dem der vorhandene Bildschirm zur Anzeige genutzt wird. Wie auf alle seine Produkte gewährt Luis auch auf sämtliche Elemente der T5-Reihe vier Jahre Garantie.

Außer über den Online-Shop sind Luis-Produkte auch über den Fachhandel zu beziehen.

Videotechnik: Eine lohnende Investition

Für viele Autofahrer stellt das Rückwärtsfahren immer auch eine gewisse Herausforderung dar. Selbst wer sein Fahrzeug gut kennt, hat von Zeit zu Zeit mit Pollern, Zäunen oder Hecken zu kämpfen, die zu flach sind, um sie zu sehen. Auch die tief heruntergezogenen „Schnauzen“ vieler moderner Pkw erschweren das Rangieren.

Dabei sind Schäden, die beim Einparken oder beim Zurücksetzen in einer Straße entstehen, oft teurer als die meisten denken. Eine neue Stoßstange samt Einbau durch eine Fachwerkstatt kostet mehrere hundert Euro, bei Reparaturen von Blechschäden müssen Fahrzeugbesitzer häufig sogar noch tiefer in die Tasche greifen. Viel schlimmer ist es, wenn Menschen übersehen werden. Gerade Kinder können komplett im toten Winkel hinter dem Wagen verschwinden.

Vor diesem Hintergrund ist die Nachrüstung mit einem Videorückfahrsystem (VRS) eine lohnende Investition. Die Lösung hilft effektiv, teure Schäden und menschliches Leid zu vermeiden. Und sie macht endgültig Schluss mit dem mulmigen Gefühl beim Rangieren: So manche Parklücke erscheint auf einmal doch nicht mehr zu klein.

Über Videorückfahrsysteme (VRS)

Videorückfahrsysteme beseitigen den toten Winkel hinter einem Fahrzeug und reduzieren so das Unfallrisiko beim Rückwärtsetzen erheblich. Indem Bilder von einer Heckkamera aufgenommen und per Kabel oder Funk zu einem Monitor beim Fahrer übertragen werden, weiß er auch ohne Hilfe Dritter, ob sich jemand hinter dem Fahrzeug aufhält oder wie groß der Abstand zu einem Hindernis ist. Sachschäden und Verletzungen lassen sich so leicht vermeiden. – Videorückfahrsysteme kommen bei unterschiedlichsten Fahrzeugarten zum Einsatz. Die Palette umfasst unter anderem Reisemobile, Pkw, Busse, Lkw, Land- und Baumschinen, Rettungs-, Feuerwehr- und Kommunalfahrzeuge sowie Flurförderzeuge.

Die LUIS AG

Die LUIS AG aus Ahrensburg hat sich in den vergangenen zehn Jahren zu Europas größtem Hersteller von Videorückfahrsystemen entwickelt. Hauptabnehmer der hochwertigen Produkte sind zahlreiche Automobilhersteller, Erstausstatter und Fahrzeugbauer sowie private Wohnmobil- und PKW-Besitzer. Zu den Kunden zählen zudem gewerbliche und kommunale Anwender von Nutz- und Spezialfahrzeugen unterschiedlichster Art. – Die in China und Deutschland in eigenen Werken gefertigten Produkte der Luis AG werden umfassenden Qualitätsprüfungen unterzogen und mit einer vierjährigen Garantiezeit ausgeliefert. Die Werke des Unternehmens erfüllen alle Standards der europäischen Automobilindustrie. – Weitere Infos unter: www.luis.de

Gefahrlos Rückwärtsfahren:
Alles im Blick mit dem „dritten Auge“

Ahrensburg, 14.2.2009 Das Autofahrer beim Rückwärtsfahren Hindernisse übersehen, zählt zu den häufigsten Unfallursachen im Straßenverkehr. Wenn es Zäune oder Stoßstangen trifft, ist das meist schon sehr ärgerlich. Nicht auszudenken aber, wenn Kinder im toten Winkel hinter dem Wagen verschwinden. So genannte Videorückfahrsysteme beugen derartigen Unfällen vor. Über eine Heckkamera kann der Fahrer nicht nur sehen, ob er „freie Fahrt“ hat, sondern auch, wie viel Platz ihm noch bleibt. Das Zurücksetzen in engen Straßen und das Einparken wird dadurch zum Kinderspiel.

Die Industrie bietet inzwischen Videosysteme an, mit denen sich nicht nur Reisemobile und Transporter, sondern auch Pkw nachrüsten lassen. Eine besonders clevere Lösung ist das T5-System der Firma Luis, das im Onlineshop „luis.de“ für unter 250 Euro zu haben ist. Der Clou hierbei: Die Kamera ist in eine Kfz-Kennzeichenhalterung integriert, die sich einfach anstelle der alten anbringen lässt. Zudem werden die Bilder per Funk auf den mitgelieferten Monitor übertragen. Ein Anschlusskabel quer durch das Fahrzeug wird dadurch überflüssig.

Weitere Merkmale des T5-Systems machen das Rangieren noch sicherer: Dank eines Bildwinkels von 180° sind meist auch die Ecken der hinteren Stoßstange zu sehen, auf dem Monitor werden zudem Hilfslinien mit Entfernungsangaben eingeblendet. Bei Dunkelheit sorgt zusätzliches, nur für die Kamera „sichtbares“ Infrarotlicht für ein angenehm helles Bild, ohne dass jemand hinter dem Fahrzeug geblendet wird. Wer bereits ein Navigationssystem mit Monitor und AV-Anschluss besitzt, kann auch ein preisgünstiges T5-Kamera-Set wählen. Zur Anzeige wird dann der vorhandene Bildschirm genutzt. Wie auf alle seine Produkte gewährt Luis auch auf die reine Kamera-Lösung vier Jahre Garantie.

Videorückfahrsysteme für Fahrzeuge

Fit für die Zukunft: Kroja GmbH wird LUIS AG

Ahrensburg, 19. Januar 2009. Die Kroja Sicherheitstechnik GmbH, Europas größter Hersteller von Videorückfahrsystemen, hat ihren Namen und ihre Rechtsform geändert. Seit dem 1. Januar 2009 firmiert das Unternehmen, dessen Produkte unter der Markenbezeichnung „LUIS“ bekannt sind, unter dem Namen LUIS AG. Mit dem aktuellen Schritt stellt sich das Unternehmen neu auf, um langfristig angemessen auf die wachsende Nachfrage nicht nur von Privatkunden, sondern auch von Herstellern und Erstausstattern reagieren zu können.

Jan Luis, Vorstandsvorsitzender der LUIS AG: „Es hat sich gezeigt, dass der Name LUIS viel einprägsamer ist als der Name Kroja, weswegen wir schon früher unsere Produkte unter dieser Markenbezeichnung angeboten haben. Mit der aktuellen Änderung des Unternehmensnamens ziehen wir entsprechend mit. Die Marke LUIS soll in jeder Hinsicht positive Assoziationen wecken – von der Qualität der LUIS-Produkte bis zum hervorragenden Service der LUIS AG.“

Durch die Änderung der Rechtsform von einer Gesellschaft mit beschränkter Haftung in eine kleine (nicht börsennotierte) Aktiengesellschaft unterwirft sich das Unternehmen selbstbewusst zusätzlichen wirtschaftlichen Kontrollmechanismen. „Wir wollen beweisen, dass wir ein grundsolides Unternehmen sind, das Vertrauen verdient – sowohl von unseren zahlreichen Kunden aus dem Fahrzeugbau als auch von unseren Investoren“, so Jan Luis.

Über die LUIS AG

Die LUIS AG aus Ahrensburg bei Hamburg hat sich in den vergangenen 10 Jahren zu Europas größtem Hersteller von Videorückfahrsystemen entwickelt. Hauptabnehmer der hochwertigen Produkte sind – neben zahlreichen Automobilherstellern, Erstausstattern und Fahrzeugbauern – private Wohnmobil-, Anhänger- und PKW-Besitzer. Zu den Kunden zählen zudem gewerbliche und kommunale Anwender von Nutz- und Spezialfahrzeugen, bei denen optische Sicherheitslösungen Unfälle vermeiden helfen. LKW, Busse, Argrar- und Baumaschinen, Flurfördermittel, Feuerwehr- und Rettungsfahrzeuge sowie Fahrzeuge zur Straßenreinigung und Müllabfuhr sind typische Einsatzbereiche. – Die in China und Deutschland in eigenen Werken gefertigten Lösungen der LUIS AG werden umfassenden Qualitätsprüfungen unterzogen und mit einer 4-jährigen Garantiezeit ausgeliefert. Die Werke des Unternehmens erfüllen alle Standards der europäischen Automobilindustrie. – Weitere Infos unter: www.luis.de

Bei Fragen zur Pressearbeit wenden Sie sich bitte an:

LUIS AG
Pressestelle
Brennerkoppel 5
22949 Ammersbek
Tel 040 89 727 -8426
Fáx 040 89 727-8415
presse@LUIS.de

Pressespiegel

Die Luis Motors GmbH aus Ammersbek bei Hamburg bietet das Fahrzeug für 39.900 Euro an – damit ist der Wagen etwas günstiger als der 41.990 Euro teure Stromos von German E Cars. (…)Der 3,97 Meter lange Luis 4U hat vier Sitzplätze, der Kofferraum fasst mit 454 Litern rund 100 Liter mehr Gepäck als ein VW Golf. (…) „Unsere Ingenieure und Mitarbeiter in Ammersbek und Shanghai haben in der Entwicklung des Fahrzeugs exzellente Arbeit geleistet“, sagt Jan Luis, Geschäftsführer des Unternehmens.

„Mit einer Akkuladung schaffe das 3,97 Meter lange Fahrzeug mehr als 200 Kilometer. Der Elektromotor leistet den Angaben zufolge 27kw/37 PS und erzeugt aus dem Stand ein Drehmoment von 220 Nm. Ein wartungsfreier Lithium-Eisen-Phosphat-Akku versorgt den 4U green mit Strom.“

„Trotz großspuriger Ankündigungen gilt: Wer ein Elektroauto möchte, guckt bei den großen Herstellern immer noch in die Röhre. Eines der wenigen erhältlichen Fahrzeuge ist der Luis 4U Green.“

„Die Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus können nach Angaben des Unternehmens vollständig recycelt werden und sind für bis zu 10.000 Ladezyklen ausgelegt. Sie sind im Fahrzeugboden untergebracht, wodurch keinerlei Einbußen beim Kofferraum nötig sind. Letzterer fasst zwischen 454 und 1.158 Litern. (…) Zur Serienausstattung des Luis 4U green zählen ABS, Airbags, eine Klimaanlage, ein CD-Radio sowie 15-Zoll-Ganzjahresreifen. Luis bietet den 4U green in sieben Farben an, die Lieferzeit beträgt 16 Wochen.“

„Die Energiespeicherung übernehmen im „Sondermodell 2010“ Lithium-Eisen-Phosphat-Akkus mit einer Kapazität von 32 kWh. Mit an Bord sind Features wie Lederausstattung, Navigationssystem, Klimaanlage und Rückfahrkamera. Das Sicherheitspaket umfasst ABS, EBD, Sicherheitsfahrgastzelle sowie elektronische Sicherheitssysteme. Und keine Angst vor den Akkus: Sie benötigen weder Kühlung noch Heizung und sind in Unfallsituationen absolut sicher. Der DirektDriveElektromotor leistet 37 PS, das Drehmoment von 220 Nm ist sofort nach dem Start verfügbar. Die Reichweite liegt bei 200 Kilometern.“

„Während die meisten Hersteller ihre Elektroautos erst einmal als Testflotte, im Rahmen von Pilotprojekten oder für Leasingkunden auf den Markt bringen, bietet das Unternehmen Luis sein Elektroauto Luis 4U green für jedermann zum Verkauf an.“

„Die LUIS Motors GmbH ist ein Pionier beim Thema Elektroautos made in Germany. (…)Damit die Akkus das Ladevolumen des Elektroautos nicht verkleinern, hat man die Batterie in den Fahrzeugboden des Elektroautos positioniert. (…)Die Komfort-Variante „Sondermodell 2010“ bietet neben dem größeren Akku auch Ledersitze, einen Board-PC, ein eingebautes Navigationssystem und eine Video-Rückfahrkamera. Allerdings kostet das Sondermodell 2010 mit 49.900 Euro 10.000 Euro mehr als die Basisvariante.“

„Das Mini-SUV kann sich durchaus sehen lassen (…). Nicht nur äußerlich, sondern auch im Innenraum wirkt der Luis wie ein vollwertiges Fahrzeug. (…) Die hohe Sitzposition und die Kleinwagenmaße vermitteln ein gutes Gefühl. So ist hinter dem Steuer schnell vergessen, dass man überhaupt in einem Elektroauto sitzt.“