Fallstudie

Fallbeispiel: Transport- und Logistikunternehmen 

AUSGANGSSITUATION:
Am 1. April 1876 wurde „Zippel“ von August Zippel als Grenzspedition mit Pferdegespannen gegründet. Heute kümmert sich das inhabergeführtes Transport- und Logistikunternehmen Konrad Zippel Spediteur GmbH & Co. KG um den Containerverkehr – sowohl auf der Schiene als auch auf der Straße. Über 200 kompetente Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen, umfangreiche Branchenkenntnisse und ein Fuhrpark von mehr als 60 Fahrzeugen ermöglichen der Zippel Group, auch komplexe Kundenwünsche zwischen den wichtigsten Wirtschaftszentren Europas und den deutschen Seehäfen erfüllen zu können. Bemerkenswert ist, dass Zippel konsequent dabei auf Nachhaltigkeit setzt: ökonomisch, ökologisch und sozial. Am 29. April 2019 wurden zusammen mit Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer am Berliner Westhafen drei neue Scania R410 mit Compressed-Natural-Gas-Antrieb (CNG) in Betrieb genommen und somit die Gas-Lkw-Flotte auf sieben umweltfreundliche Fahrzeuge ausgeweitet. Seit diesem Tag wurde die Zippel Group auch offizieller 45. Sicherheitspartner der „Aktion Abbiegeassistent“.

 

„Zippel wird 45. Sicherheitspartner der Aktion Abbiegeassistent“, Quelle: LUIS Technology „Zippel wird 45. Sicherheitspartner der Aktion Abbiegeassistent“, Quelle: LUIS Technology
„Zippel wird 45. Sicherheitspartner der Aktion Abbiegeassistent“, Quelle: LUIS Technology


HERAUSFORDERUNG:
Zippel möchte auch zukünftig in der Sicherheitstechnik des Fuhrparks den eigenen Unternehmenswerten und auch den Erwartungen an Sicherheitspartner der „Aktion Abbiegeassistent“ gerecht werden. Weiterhin möchte das Unternehmen Berufskraftfahrern attraktive Arbeitsplätze bieten.

LÖSUNG:
Die geschäftsführenden Gesellschafter der Zippel Group, Axel Plaß und Axel Kröger, entschieden sich für die sukzessive Ausstattung des eigenen Fuhrparks mit Abbiegeassistenten. Das Unternehmen hatte bereits seit geraumer Zeit geschäftlichen Kontakt zu LUIS Technology und auch der von Zippel bevorzugte Zugmaschinen-Lieferant, Scania, ist Partner von LUIS. Daher lag es nahe, Zippel-Fahrzeuge mit dem Abbiegeassistenten LUIS TURN DETECT auszustatten. Fahrer Martin Lorenz ist sehr zufrieden mit der neuen Technologie, die mit Hilfe von Kameras und Bildanalyse-Software arbeitet, und sagt: „Der neue Abbiegeassistent hilft mir im Alltag, ich bin sehr zufrieden damit“.  Bundesverkehrsminister lobt das Engagement und ergänzt „Zippel hat das Geld dafür übrigens selbst in die Hand genommen“. In der Tat waren die Fördergelder des Bundesverkehrsministeriums innerhalb weniger Tage vergriffen. Als nächstes soll der Roll-out des Abbiegeassistenten über die gesamte Flotte erfolgen, damit alle Zippel-Fahrer sicher unterwegs sind.

„Zippel-Lkw mit LUIS-Abbiegeassistent“, Quelle: LUIS Technology       „Zippel-Lkw mit LUIS-Abbiegeassistent“, Quelle: LUIS Technology
„Zippel-Lkw mit LUIS-Abbiegeassistent“, Quelle: LUIS Technology
„Probefahrt zum Kanzleramt – mit dem LUIS-Abbiegeassistent im CNG-Scania-Lkw“, Quelle: LUIS Technology „Probefahrt zum Kanzleramt – mit dem LUIS-Abbiegeassistent im CNG-Scania-Lkw“, Quelle: LUIS Technology
„Probefahrt zum Kanzleramt – mit dem LUIS-Abbiegeassistent im CNG-Scania-Lkw“, Quelle: LUIS Technology

 

Viele weitere spannende Fallstudien stellen wir Ihnen gerne persönlich vor. Sprechen Sie uns an!

Sie kontaktieren uns am schnellsten über den nachfolgenden Button. Alternativ sind wir telefonisch unter +49 (40) 89 727 84 0 oder per E-Mail via service@luis.de für Sie erreichbar.

^